denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Dieses Jahr, 2017, habe ich während meines Sprachaufenthals in Brighton den Thorpe Park besucht. Der Thorpe Park ist ein kleinerer Freizeitpark nahe London auf einer Insel. Der Park ist folglich rundum mit Wasser versehen. 

Der Thorpe Park ist ein Freizeitpark der vorallem für Adrenalinjunkies einiges zu bieten hat mit seinen Achterbahnen. Familien mit kleineren Kindern kommen in diesem Park eher zu kurz. 

Die gethemten Bereiche gehen von den jeweiligen Achterbahnen aus. Diese stehen jeweils im Mittelpunkt. Es gibt aber auch Bereiche wie das Angry Bird Land ohne Achterbahnen. Dies ist auch ein ganz netter Bereich, wenn nicht sogar der schönste. Was die Bepflanzung angeht gibt sich der Thorpe Park besonders mühe. Es hat nicht soviele Blumen, aber die vorhandenen Blumenbeete sind sehr schön angelegt. Im Sommer hat es sogar ein Bereich mit Wasserrutschen und einem kleinen Strand. 

Die Gastronomie ist sehr vielfältig und es gibt auch einige Picknickareen. Für solche die es lieber gewöhnlich wollen hat es auch zwei Burgerkings und ein KFC. Doch diese Restaurants sind auch die beliebtesten und meist sehr voll. Das Essen in den anderen Restaurants ist weitaus besser. 

Die Mitarbeiter des Parks sind sehr freundlich und hilfsbereit. 

 

 

 

 

Nun erzähle ich euch etwas über die Achterbahnen des Thorpe Parks.

 

The Swarm

The Swarm ist der erste Wing Coaster im Vereinigten Königreich. Das Thema ist das Ende der Welt wegen einse gefürchigen Vogels. So begegnet man abgestützte Flugzeuge, Helikopter und auch Rettungswagen. Swarm ist auf einer eigenen kleineren Insel platziert. Zu den technischen Daten:

Eröffnet: 2012

Höhe: 38,7 Meter

Schienenlänge: 775 Meter

Geschwindigkeit: 92 km/h

Fahrzeit: ca. 1 Minuten 15 Sekunden

Anzahl der Züge: 2 (mit 7 Wagen)

Fahrgäste pro Zug: 28

Kapazität: 1100 pers./h

Elemente: Dive loop, Zero G roll, Inclined loop, Corkscrew, Inline Twist

Hersteller: Bolliger & Mabillard

 

Storm Surge

Storm Surge ist eine Kanalfahrt in einem Boot. Man wird wild herumgewirbelt. Nass wird man aber nicht. Spassig ist die Fahrt trotzdem. Zu den Technischen Daten:

Eröffnet: 2011

Höhe: 20 Meter

Streckenlänge: 142 Meter

Fahrgäste pro Boot: 6

Kapazität: 600 pers./h

Hersteller: Whitewater West

 

 

Saw - The Ride

Saw ist ein Euroflighter von Gerstlauer mit einem vertikalen Fall. Diese Bahn ist sehr stark gethemed. Das Theme ist vom gleichnamigen Horrorfilm. Es ist folglich auch ein sehr intensiver Coaster. Zu den technischen Daten:

Eröffnet: 2009

Höhe: 30,5 Meter

Schienenlänge: 720 Meter

Geschwindigkeit: über 100 km/h

Fahrzeit: ca. 1 Minuten 40 Sekunden

Max. Vertikale Neigung: 100°

Max. G-Kräfte: 4.7G

Anzahl der Züge: 8

Fahrgäste pro Zug: 8

Kapazität: 1000 pers./h

Elemente: Vertical Chain-Lift, Barrel roll, Immelman, Dive loop

Hersteller: Gerstlauer Amusent Rides GmbH

 

 

 

Flying Fish

Flying Fish ist eine der wenigen Attraktionen auch für kleinere Kinder. Es ist ein Powered Coaster von Mackrides. Diese Bahn gab es schon seit 1990, wurde aber aufgrund Stealth 2004 entfernt. In 2007 wurde die Bahn rundumeneuert an einem anderen Standort wieder eröffnet. Zu den technischen Daten:

Eröffnet: 2007

Höhe: 6,7 Meter

Schienenlänge: 234 Meter

Geschwindigkeit: 30,3 km/h

Fahrzeit: ca. 1 Minute 20 Sekunden

Anzahl der Züge: 1

Hersteller: Mack Rides

 

 

 

 

Stealth

Stealth ist die höchste Bahn im Park und auch die schnellste. Stealth ist auch das aushängeschild des Parks Die Fahrt ist sehr kurzweilig, macht aber viel Spass. Man wird sehr schnell beschleunigt und nach oben geworfen. Die Bahn is getehmt nach einem Autorennen. Zu den technischen Daten:

Eröffnet: 2006

Höhe: 62,5 Meter

Schienenlänge: 500 Meter

Geschwindigkeit: 135km/h

Beschleunigung: 0 - 135 km/h in 1.9s

Max. Vertikale Neigung: 90°

Max. G-Kräfte: 4.5

Anzahl der Züge: 2

Fahrgäste pro Zug: 20

Kapazität: 1050 pers./h

Elemente: Hydraulischer Abschuss, Top Hat

Hersteller: Intamin Amusement Rides

 

 

 

Nemesis Inferno

Diese Bahn ist ein sehr smoother Inverted Coaster. Man startet in einem Vulkan und umfährt diesen mehrmals. Aus der Station hinaus fährt man erstmals ein Stück zum Lifthill. Das Streckenlayout ist sehr toll und es gibt einige Punkte bei der man meint mit den Füssen anzukommen. Zu den technischen Daten:

Eröffnet: 2003

Höhe: 29 Meter

Schienenlänge: 750 Meter

Geschwindigkeit: 80 km/h

Fahrzeit: ca. 1 Minute 43 Sekunden

Max G-Kräfte: 4.5

Anzahl der Züge: 2 (mit 7 Wagen)

Fahrgäste pro Zug: 28

Kapazität: 1150 pers./h

Elemente: Vertical loop, Zero G roll, Interlocking Corkscrews

Hersteller: Bolliger & Mabillard

 

 

Colossus

Colossus hat sich einige Rekorde geholt. Es ist die weltweit erste Achterbahn mit 10 Überkopf-Elemente. Die Fahrt ist sehr kurvenreich und man fährt durch eine sehr toll beflanzten/gethemten Bereich. Da die Bahn etwas älter ist, ist sie etwas ruckelig und nicht so smooth. Denoch lohnt es sich einmal auf dieser Bahn gewesen zu sein. Denn so viele Inversionen ist einzigartig. Auch die fünf Heartlinerolls nacheinander ist ein Erlebnis. Zu den technischen Daten:

Eröffnet: 2002

Höhe: 30 Meter

Schienenlänge: 850 Meter

Geschwindigkeit: 72 km/h

Fahrzeit: ca. 1 Minute 32 Sekunden

Max G-Kräfte: 4.2

Anzahl der Züge: 2 (mit 7 Wagen)

Fahrgäste pro Zug: 28

Kapazität: 1300 pers./h

Elemente: Vertical loop, Cobra roll, Corkscrew x 2, Heartline Roll x 5

Hersteller: Intamin Amusent Rides

 

 

Tidal Wave

Bei Tidal Wave kommt garantiert niemand trocken heraus. Selbst Zuschauer müssen aufpassen um nicht von der massiven Fontäne getroffen zu werden. Das Wasser spritzt meterweit. Zu den Technischen Daten:

Eröffnet: 1987

Höhe: 26 Meter

Fahrgäste pro Boot: 20

Kapazität: 1000 pers./h

Hersteller: O.D Hopkins

 

X

X ist eine weitere Familienachterbahn. Diese Bahn befindet sich im dunkeln und hat ganz viele Laser- und Lichteffekte. Die Fahrt macht sehr Spass, ist aber auch etwas kurzweilig. Zu den technischen Daten:

Eröffnet: 1996

Höhe: 12,7 Meter

Schienenlänge: 400 Meter

Geschwindigkeit: 45 km/h

Fahrzeit: ca. 2 Minuten

Anzahl der Züge: 5 (mit 5 Wagen)

Fahrgäste pro Zug: 10

Kapazität: 1000 pers./h

Hersteller: Vekoma

 

Rumba Rapids

Rumba Rapids ist ein etwas älterer Rafting Bahn. Dies sieht man auch an der etwas dürftigen Thematisierung. 2002 wurden die Boote ausgetauscht um mehr Kapazität zu haben. Einzig ein kleines Wellenbecken und ein Tunnel mit Wasserfall ist sehr spannend. Nass wird man aber nicht sehr. Zu den Technischen Daten:

Eröffnet: 1987

Streckenlänge: 460 Meter

Fahrgäste pro Boot: 8

Kapazität: 1000 pers./h

Hersteller: Intamin Amusent Rides

 

 

Allgemeine Informationen:

Öffnungszeiten

Der Thrope Park hat folgende Öffnungszeiten:

Sommersaison 2017: 23.03.2018 – 31.10.2018 geöffnet meist von 10:00 Uhr. 

An einigen Tagen hat er geschlossen. Die genauen Öffungszeiten findest du hier: https://www.thorpepark.com/resort-information/opening-times-and-travel

 

Eintrittspreise/Parkplatzgebür

Parkeintritt: 45£ (online, vor Ort: 52.50£)

Parkplatzgebür:

Die Tickets sollte man mindestens fünf Tage im Vorraus online buchen. Dann kann man am meisten Geld sparen. Hier kann man sie bestellen: https://www.thorpepark.com/tickets-passes/tickets Auch findet man auf dieser Seite die Infos zu den Fastpässen.

 

Anreise

Adresse:

THORPE PARK Resort
Staines Road
Chertsey
Surrey
KT16 8PN

 
Mehr Infos zur Anreise findest du direkt auf der Thorpe Park Webseite: https://www.thorpepark.com/resort-information/opening-times-and-travel
 

 

Übernachtungsmöglichkeiten

Der Thorpe Park hat ein eigenes Themenhotel namens Shark Hotel, direkt im Park. Weitere Infos dazu und auch zu weiteren Unterkünften findest du hier: https://www.thorpepark.com/short-breaks

 

Weitere Infos zum Thorpe Park findest du sonst auf der Parkeigenen Webseite: https://www.thorpepark.com

Auf dieser Website (AW) findest du ausserdem noch Bilder vom Thorpe Park. (Direktlink mit Klick auf das jeweilige Wort)

Teile diesen Artikel: