denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Einleitung:

Wir gingen vom 21.07.13 – 26.07.13 campen auf dem TCS-Campingplatz Sion und waren am 23.07.13  im Happyland New in Granges, in der Nähe von  Sion - Siders.

 

Tagesablauf:

Um ca. 11:30 kamen wir beim Happyland an. Zuerst fuhren auf der Rennstrecke mit Elektroautos und dann ging ich in den Simulator. Nach dem Simulator probierten wir mit unseren beiden kleinen Schwestern die Flugzeuge aus. Danach machten wir uns auf den Weg zur Wildwasserbahn. Die war so toll, dass wir im Verlauf des Tages insgesamt sechsmal drauf waren. Natürlich auch deshalb, weil es an diesem heissen Tag eine tolle Abkühlung war. Dann gingen wir noch auf die Mini-Achterbahn, die Riesenrutsche und die Gummiboote. Da  der Tag noch lange nicht um war, konnten wir alle Attraktionen  mehrere Male nutzen. Während meine kleine Schwester im Kinderwagen im Park geschlafen hat, sass meine Mutter unter dem Baum im Schatten und las. Ich konnte so alle fünf Filme im Simulator anschauen.  Auch meine anderen Schwestern konnten viele Attraktionen machen. Es hat sehr Spass gemacht, obwohl es jetzt nicht grad die absoluten Adrenalin-Bahnen hat, sondern eher einem grossen Spielplatz gleicht, hat es doch einige tolle Sachen.

 

 

Das absolute Aushängeschild ist die Wildwasserbahn, welche etwas kürzer ist als die im Europapark, doch mit einer unvergleichlichen Aussicht auf die Walliser Bergwelt. Auch die Abfahrt ist lang und steil. Gebaut wurde die Bahn von Mack Riders. Um ca. 16:30 assen wir noch zu Abend im Park.

Das Happyland:

Das Happyland ist ein kleiner Park, der von der Frau des Inhabers wunderschön bepflanzt und gepflegt wird. Da der Park so klein ist können die Eltern auf der schönsten Terrasse der Schweiz verweilen und die Kinder rumtoben lassen. Für die Kinder ist es wie ein grosser Spielplatz. Es lohnt sich auf jedem Fall in den grössten Freizeitpark der Schweiz zu gehen. Fotokamera nicht vergessen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt sehr gut und auch die Restaurantpreise sind nicht überteuert (z.B. eine Bratwurst mit Pommes kostet nur 10.-)

Fazit:

Es war ein toller Tag und es hat sehr viel Spass gemacht in diesem tollen Park zu verweilen. Wartezeiten gab es keine, trotz Hochsaison. Vermutlich war es vielen zu heiss an diesem Tag. Es ist toll, dass die Kinder schon etwa ab einem Alter von sieben Jahren sich selbständig und gefahrlos auf dem  Happyland-Areal vergnügen können.

 

 

 

 

 

 

Teile diesen Artikel: