denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Der Katapultstart tritt am zweitmeisten auf. Beim Katapultstart wird der Wagen auf einer längeren Gerade abgeschossen. Die BlueFire im Europapark ist z.B eine Katapultachterbahn (sogenannter Launched Coaster). Das müsst ihr erlebt haben, denn das Feeling, während man in den Sitz gedrückt wird, ist einzigartig.

Die ersten Katapult-Achterbahnen wurden 1976 von Anton Schwarzkopf entwickelt. Seine frühen Modelle hatten ein Gewicht, welches fallen gelassen wurde, um den Zug zu beschleunigen. Etwas später wurde eine tonnenschwere Schwungscheibe durch einen Motor beschleunigt. So wurde zum Start die in der Scheibe gespeicherte Energie über eine Rutschkupplung auf ein Stahlseil und dann auf den Caddy (unten beschrieben)  übertragen, die schlussendlich mit dem Wagen nach vorne schnellte.

Ähnlich ist es mit einem Pneumatik-Katapultantrieb, nur verläuft dort neben der Strecke ein Zylinder, durch den auch das Stahlseil verläuft. Ein Schieber im Zylinder ist gegenüber dem Caddy am Stahlseil befestigt. Durch plötzlichen Druckanstieg auf der einen Seite des Schiebers wird er in die entgegengesetzte Richtung bewegt und treibt so den Zug an.

Moderne Katapultachterbahnen verwenden als Antrieb meist ein System von Hydraulikmotoren. Hier wird eine Hydraulikflüssigkeit über Pumpen in einen  Speicherbehälter befördert. In weiteren Druckbehältern wird Stickstoff stark komprimiert. So kann die nötige Energie relativ langsam und gleichmäßig gespeichert werden. Beim Start drückt dann das komprimierte Gas (das Hydrauliköl) aus dem Speicher durch die Leitungen, auf die kreisförmig angeordneten Hydraulikmotoren. So kann sehr schnell die gesamte Energiemenge auf eine zentrale Welle übertragen werden, die dann das Stahlseil antreibt. Bei der Weltrekordachterbahn Formula Rossa im Ferrari World Abu Dhabi erreicht der Zug mit dieser Antriebsart innerhalb von 4,9 Sekunden eine Geschwindigkeit von 240 km/h.

Dann gibt es auch noch den Katapulttyp mit den „Linearen Induktionsmotoren“ bzw. „Linearen Synchronmotoren“. Die Funktionsweise ähnelt der eines Elektromotors, mit dem Unterschied, dass die Elektromagnete nicht rund in einem Zylinder untergebracht, sondern flach sind. Anders als bei den anderen Antrieben wird hier kein Caddy an einem Stahlseil beschleunigt, sondern entweder der Zug oder ein Mitnehmer direkt angetrieben. Bei der BlueFire, welche auch zu diesem Katapulttyp gehört, wird der Zug direkt angetrieben. 

 

Beschreibung des Caddy:  Ein Caddy ist ein Mitnehmer, der am Stahlseil befestigt ist (Siehe Bild rechts). Er wird am Anfang eingeklinkt. Das Stahlseil rollt über die Räder, die auf verschiedene Weise angetrieben werden. Der Antrieb mit dem Caddy kommt am meisten vor.  

 
 

Teile diesen Artikel: