denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Tagesablauf:

Wir fuhren um 8:45 mit der WSB in Distelberg los nach Aarau. Von Aarau fuhren wir zum Zürich HB. In Zürich mussten wir nochmals umsteigen. In Chur stiegen wir in den Bus der uns dann nach Churwalden Post brachte. Von dort liefen wir zur Talstation der Pradaschier-Sesselbahn. Dort hatte es einen grossen Spielplatz mit Grillplatz und deshalb grillierten wir und spielten, da es gerade Mittagzeit war. Danach lösten wir die Tickets. Wir fuhren alle hoch. Meine Mutter wartete im Bergrestaurant mit Jaymie. Währenddessen rodelten mein Vater, Jessica, Jennifer und Ich die Rodelbahn hinunter. Es war eine rasante, tolle Fahrt. Wieder oben angekommen, lösten wir meine Mutter ab. Sie konnte dann auch noch rodeln. Wir assen in dieser Zeit ein Glace. Als Meine Mutter wieder kam blieben wir eine Weile oben. Dann um ca. 15:00 fuhren mein Vater, Jessica, Jennifer und Ich mit der Rodelbahn hinunter. M/eine Mutter fuhr mit der Sesselbahn hinunter. Wir fuhren glücklich nach Hause.

 

Fazit:

Es war ein toller Tag. Mir gefiel besonders die Fahrt mit der Längsten Rodelbahn der Welt.

    

Infos Pradaschier:

Die Rodelbahn ist über 3 km lang. Sie hat über 30 Kurven. Die Fahrt dauert knapp 10 Minuten. Das Rodeltempo kann mittels Bremshebel selbst bestimmt werden. Dank der Schlittenführung auf Schienen ist die Bahn mit 31 Kurven und 480 Metern Höhendifferenz im Sommer wie auch im Winter befahrbar.

Auf Pradaschier liegt auch noch der Höchst gelegener Seilpark der Schweiz.

Weitere Infos, Sicherheitsbestimmungen und Preise sind auf www.pradaschier.ch ersichtlich.

 

Teile diesen Artikel: