denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Einleitung:

Ich war am Montag den 29.07.13 auf den Dienstag den 30.07.13 mit meiner Familie übernachten beim Spycher Handwerk Huttwil.  Mit dem Prolife-Gutschein konnte die ganze Familie für nur 150.- in der Jurte übernachten.  Hierbei noch ein ganz herzliches Dankeschön an Pro Life! Es war ein sehr tolles Erlebnis, mal in einer original mongolischen Jurte zu übernachten und an einem tiefgelegten Tisch zu essen und zu spielen.  Bei diesem Bericht ist es etwas schwierig und uninteressant einen Tagesablauf zu schreiben, deshalb schreibe ich etwas über die Infrastrukturen etc.

 

Was es alles auf dem Hof hat:

Hofladen

Dies ist ein riesiger Hofladen der eigentlich alles hat wo es um Wolle geht, z.B. Felle, Betten, Filze, Wachs, Kleider, Schuhe und vieles mehr.

Bistro

Hier kann man Schoggistängeli, Getränke und feine Hofglacé kaufen. Dort isst man auch das Frühstück.  Es hat auch zwei Abwaschbecken um das Geschirr von der Jurte abzuwaschen. Das Putzmittel und die Tücher muss man aber von der Jurte mitnehmen. Jedoch kann man das Geschirr auch in der WC-Anlage abwaschen.

Tischtennistisch

Es hat ein grosser Tischtennistisch mit Schlägern und Bälle. Aber ich empfehle die eigenen Schläger mitzunehmen, da diejenigen vor Ort etwas abgenutzt sind.

Pool

Das Pool ist klein und kostet 2.- für die Kinder und 3.- für die Erwachsene.

Tiere

Es hat sehr viele Tiere. Von Kamel bis zum Schaf ist eigentlich alles dabei was Wolle hat, sogar Wollschweine. Es hat auch Ziegen, die man streicheln kann und teilweise auch freilaufende Hühner.

DiDie Schaukarderei

Hier kann man sehen wie mit einer großer, alten Maschine (aus dem Jahr 1893) Wolle kardiert wird, um diese für Kissenfüllung, Isolationsmaterial etc. zu gebrauchen. Man kann auch Wolle von verschiedensten Schafen berühren. Ein Mann beantwortet auch gerne Fragen während der Arbeit. Mir persönlich hat die Schaukarderei am besten gefallen, da es so cool war etwas Neues zu lernen über die Wolle.  Am Samstag den 13. Oktober 2013 kann man an die Schafschur gehen. An diesem Anlass wird unter anderem auch das Kardieren, das Wolle färben, das Filzen, das Spinnen etc. gezeigt.

 

 

Was es in der Jurte hat:

- Kochgelegenheit (Gas)*

- Kochgeschirr und Essgeschirr*

- Ein Tisch mit 4- 6 Stühlen, je nach Jurtengrösse

- 2 echte mongolische Bette einzeln (erhöht)**

- Bis zu vier weitere Betten (total vier Betten in der kleinen Jurte und total sechs Betten in der grossen Jurte)

- Gasheizung

- Kommode mit Wolldecken

- Putzmittel, Geschirrtücher im Becken

- Kerzen

- Streichhölzer

- Steckdosenleiste

- Licht

* In der kleinen Jurte 6 hat es keine Kochgelegenheit, da dies die Paarjurte ist.

** In der Jurte 6 hat es ein Doppelbett im mongolischen Stil für Paare.

Weitere Infos und Buchungsmöglichkeit auf der Website: www.spycher-handwerk.ch

 

 
 

Teile diesen Artikel: