denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Tagesablauf:

Am 5.2.2012 Sonntag assen Jessica, Jennifer (meine Schwestern) und ich mit meinem Vater und seinen Arbeitskolleg um 9:30 Frühstück. Danach zogen wir unsere Wintersachen an und stiegen ins Auto. Meine Mutter blieb mit meinem neugeborenen Schwesterchen Jaymie zuhause. Sie ist am 15. Januar geboren. Endlich fuhren wir los. Wir fuhren auf der Autobahn. Nach ca. 45min. verliessen wir die Autobahn und fuhren nach Emmetten. Um 12:00 waren wir angekommen. Als wir die Schlitten und Bob ausgeladen hatten, liefen wir zur Talstation der Bahn und kauften eine Tageskarte. Wir fuhren mit der Gondelbahn Emmetten-Stockhütte hoch. Oben angelangt schlittelten wir die Schlittelbahn herunter. Die Bahn ist  richtig holperig und die Kurven sind toll. Unten angelangt fuhren wir wieder hoch, dann noch einmal runter und schon wieder hoch. Oben angelangt gingen wir  ins Restaurant und assen Mittagessen. Nach dem Essen spielten Jessica, Jennifer und ich draussen noch bis mein Vater und sein Arbeitskollege kam. Dann Schlittelten wir wieder runter, fuhren hoch der Arbeitskolleg setzte eine Runde aus und blieb oben als wir wieder runter schlittelten. Wir fuhren wieder hoch und sind das letzte Mal runter geschlittelt. Insgesamt sind wir 5-mal runter geschlittelt. Dann fuhren wir nach Hause.

 

Über die Schlittelbahn:

Die Tageskarte kostet 30CHF für eine erwachsene Person. Das lohnt sich schon wenn man 2-Mal hochfährt, denn eine Einzelfahrt kostet 17CHF für eine erwachsene Person. Junior-Karte wird akzeptiert also Kinder mit Junior-Karte fahren Gratis (Das ist sehr selten in der Schweiz). Die Schlittelbahn ist eine sanfte, leichte Bahn und fährt grösstenteils durch den Wald. Man kann deshalb auch mit dem Bob gut fahren. Die Schlittenmiete kostet 10CHF. Es hat Gratis Tagesparkplätze. Die Bahn ist famillienfreundlich. Weitere Infos auf der Internetseite: www.klewenalp.ch

Es grüsst Kinderreporter

Joshua Hürzeler

 

 

 

Teile diesen Artikel: