denlenfrites
In welchen Freizeitsparks warst du schon?

Einleitung

In der zweiten Frühlingsferienwoche (14.-18. April 2014) waren wir als Familie in diversen Freizeitparks unterwegs. Zuerst waren wir im Moviepark Germany, dann in Holland, im Toverland, Efteling und Slagharen.


Moviepark, Montag 14. April

Bevor das Abenteuer um 10 Uhr startete, mussten wir leider noch lange an den Kassen anstehen um unsere Tickets zu bekommen, aber dann ging es los und wir gingen zuerst zum Free-Fall-Tower. Dieser Free-Fall-Tower war kein gewöhnlicher, denn man musste stehen. Nach dieser aufregenden Fahrt sind wir ins Nickelodeon Kinderland. Dort sind wir einige Attraktionen gefahren und assen noch etwas zu Mittag in einem Fast-Food Restaurant. Das Essen hat geschmeckt und wir gingen weiter. Jaymie machte Mittagsschlaf und mein Vater, Jennifer und ich gingen auf die Holzachterbahn. Mein Vater wollte die Fahrt mit seiner neuen Action-Cam filmen, was leider nicht möglich war. Die Mitarbeiter sagten, dass man auch im Kino nicht filmen darf und dies das gleiche sei. Sinnlos, denn im Internet gibt es zahlreich Videos von dieser Bahn. Nach der Holzachterbahn gingen wir zu meiner Mutter und Jessica zurück, die in einem Café auf uns warteten und wir fuhren dann noch andere Attraktionen. Dann ging meine Mutter mit den anderen ins Auto, da sie kalt hatte und mein Vater und ich besuchten noch die Stunt-Show. Somit war dieser Tag beendet.

 

Toverland, Dienstag 15. April

Wir sind weiter gefahren und besuchten an diesem Tag das Toverland in Holland. Der Park wäre leer gewesen ohne die zahlreichen Schulklassen. Speziell in diesem Park sind die zwei grossen Indoor-Hallen und der wunderschöne Aussenbereich. Am Morgen haben wir uns in der Indoor-Halle vergnügt und dann sind wir am Nachmittag die Bahnen draussen gefahren. Das Mittagessen haben wir im Restaurant der ersten Halle gegessen. Das Essen war ausgezeichnet. Draussen sind wir zuerst die spezielle Achterbahn Booster Bike gefahren, bei der man wie in einem Motorrad sitzt. Dann gingen wir auf den Wirbelwind. Wirbelwind ist eine Achterbahn mit frei drehenden runden Wagen. Nachher war die Holzachterbahn an der Reihe. Dies ist eine sehr tolle und auch kurvenreiche Bahn. Als mein Vater und ich diese Bahnen gemacht hatten, gingen wir wieder zurück und holten Jennifer und Jessica. Mit ihnen sind wir diese Bahnen noch einige Male gefahren und auch noch die River-Rafting. Mein Vater hatte die Action-Cam mitgenommen und konnte in diesem Park alle Bahnen ohne Probleme filmen. Als der Tag vorbei war, fuhren wir zur unseren Unterkunft, dem Boks Bungalowpark und schliefen erschöpft ein.

 

Efteling, Mittwoch 16. April

Am Mittwoch war der Efteling auf unserem Plan. Im Efteling hatte es sehr viele Leute, aber wir hatten trotzdem einen tollen Tag. Zuerst gingen wir zum fliegenden Holländer. Eine Bahn die drei Bahnen beinhaltet: Geisterbahn, Achterbahn und Wasserbahn. Als wir fertig waren gingen mein Vater und ich auf die Holzachterbahn und danach auf die River-Rafting. Ich hatte Pech und wurde nass. Mein Vater hatte Glück und konnte auch an diesem Tag mit der Action-Cam die Fahrten aufnehmen. Nachdem wir diese Bahnen gefahren sind, gingen wir noch auf den Aussichtsturm und dann war es Zeit, Essen zu gehen. Obwohl das Restaurant nicht überfüllt war, mussten wir lange auf unser Essen warten. Wenigstens war das Essen schmackhaft. Nach dem Essen gingen wir auf die Dunkelachterbahn, die gerade nebenan war. Es war eine eher längere Fahrt, hat aber grossen Spass gemacht. Wir gingen anschliessend auf die Bobbahn. Die ist sehr speziell und voller Nervenkitzel. Da trafen wir am Ausgang Bekannte aus der Schweiz. Was es für Zufälle gibt. Nachher machten wir noch einige Attraktionen und gingen zurück in die Unterkunft.

 

Slagharen, Donnerstag 17. April

Am Donnerstag wollten wir eigentlich ins Walibi Holland. Der war leider geschlossen, weshalb mein Vater und ich Mitte Juni nochmals hinfahren werden in einer dreitägigen Freizeitparktour, von der ich dann auch berichten werde. Wir gingen also in den Slagharen Freizeitpark. In diesem waren wir noch nie. Der Slagharen ist ein kleinerer Freizeitpark und Ferienresort zugleich. Die Ferienhäuser sind im Park integriert. Zuerst gingen wir ins neue Kinderland. Dort machten wir einige kleine Attraktionen und fuhren von dort mit der Sesselbahn über den ganzen Park über die Western-Strasse und zurück. Als wir diese Fahrt abgeschlossen hatten, schlenderten wir durch die Western-Strasse in den hinteren Teil des Parks. Dort war der Saloon, wo wir zu Mittag assen. Es gab leckere Sparerips und Burger. Nachdem wir unsere Mägen gefüllt hatten, gingen wir in eine Attraktion hinein, wo wir nicht wussten, was uns erwartete. Darin war eine langsame River-Rafting Fahrt ins Land der Indianer. Nachher konnten die Kleinen noch Pony reiten. Da sahen wir, dass endlich die grosse Looping-Bahn lief und gingen drauf. Als wir fertig waren, machten wir noch einige andere Attraktionen und wurden schlussendlich noch von einem Mitarbeiter des Pressediensts durch den Park geführt. Nach dieser informativen Führung fuhren wir zurück zu unserer Unterkunft und schliefen noch eine Nacht dort, um am nächsten Tag erholt nach Hause zu fahren.

 

Fazit

Es war eine erlebnisreiche Woche mit vielen Achterbahnen. Uns allen hat diese Tour gefallen und nun freue ich mich schon auf die Freizeitparktour mit meinem Vater.

Teile diesen Artikel: